Stoff Wiki

In unserem Wiki erfährst Du mehr über Stoffe und ihre Verarbeitung.

Jerseystoff

Eigenschaften:

  • elastisch
  • hoher Baumwollanteil
  • hoher Tragekomfort
  • Zusammenstellung z.B. 95% Baumwolle – 5% Elasthan oder 5% Lycra

Jerseystoffe zeichnen sich durch einen hohen Baumwollanteil und einen unschlagbaren Tragekomfort aus. Zudem ist er leicht zu vernähen und perfekt geeignet für Nähprojekte fast jeder Art.

Jerseystoff ist eine Art der Maschenware, bei der verschiedene Mischungen aus Baumwolle, Viskose oder Seide verwendet werden. Die filigrane und fein gerippte Struktur entsteht während des Herstellungsprozessen, bei dem der Jerseystroff gestrickt und/oder gewirkt wird.

Jerseystoffe eignen sich beispielsweise für bequeme Pumphosen, lockere Pullis, Leggings, dünne Mützen. Auch Kleider und Abendkleider haben mit einen hochwertigen Jersey ein elegant-chic-unddennochbequem Stil.

Das Öko-Tex® Standard 100 Zertifikat überprüft Stoffe auf 100 bekannte und kritische Schadstoffe. Auf dieses Zertifikat oder auch ein BIO Zertifikat, sollte bei der Stoffauswahl unbedingt geachtet werden. Ein Nähprojekt welches Pusteln und Jucken auslöst, kann Freude zerstören.
(Alle Stoffe von MeineStoffkiste.de sind mit dem Öko-Tex® Zertifkat ausgezeichnet)

In der Nähmaschine

Optimal geeignet für das Vernähen von Jerseystoffen ist eine (wen wundert es?) Jerseynadel zu verwenden. Jerseynadeln haben einen abgerundeten Kopf und beschädigen somit den Stoff nicht, da die Jerseynadel sanft durch den Stoff gleiten kann.
In den meisten Fällen, gibt es entsprechende, individuelle Programme für die jeweiligen Stoffe in den Einstellungen Der Nähmaschiene. Zu empfehlen ist hier zudem ein Zick-Zack-Stich, da der die Dehnbarkeit erhält.

Eine Overlockmaschine ist eine weitere zu empfehlende Option zur Verarbeitung von Jerseystoffen.

Bündchenstoff

Fast kein Pullover, Sweater oder Shirt kommt ohne Bündchenstoff aus. Kein Wunder, sorgt dieser Stoff an Beinabschlüssen und Armausgängen für einen hervorragenden Halt. Der Bündchenstoff hat jedoch nicht nur abschließende Funktionen: Er sorgt auch dafür, dass das Projekt rund wirkt und sauber verarbeitet ist. Zu guter Letzt schafft es das Bündchen, dass der Träger sich wohl fühlt. Denn auch der Tragekomfort sollte niemals außer Acht gelassen werden. Doch was ist beim Kauf von Bündchenstoff zu beachten? Meine Stoffkiste gibt im Folgenden Tipps und Tricks mit, die für das kommende Nähprojekt von Vorteil sein werden.

Erhältlich in vielen Farben und Formen

Der Bündchenstoff findet unter Nähfreunden auch gern die Bezeichnung Strickschlauch sowie Strickbündchen. Ganz gleich, welcher Name der Stoff erhält: Er verleiht dem Nähprojekt auf jeden Fall das gewisse Etwas. So lassen sich schlichte Stoffe mit bunten Bündchenstoffen gezielt aufpeppen. Vor allem Kinder, aber auch modebewusste Fashionistas, kommen demzufolge voll und ganz auf ihre Kosten.

Das Geheimnis: Der Bündchenstoff enthält in der Regel einen hohen Anteil an Elasthan. Dadurch lässt sich der Stoff praktisch dehnen und sorgt für einen guten Halt an Armen, Hals, Taille und Beinen. Allerdings lassen sich nicht nur Pullover oder Hoodies mit dem Bündchenstoff abschließen. Auch

  • Hosen,
  • Röcke,
  • Mützen,
  • T-Shirts,
  • Kleider

und viele weitere Stücke können Sie mit dem Stoff ausstatten. Der Erfolg kann sich sehen lassen. Kanten und Abschlüsse gelingen besser und wirken zudem auch noch schicker.

Wie entsteht diese Art von Stoff?

Mit einer Rundstrickmaschine lässt sich Bündchenstoff akkurat herstellen. Die Ware wird anschließend nicht aufgeschnitten, sondern als praktische Schlauchware offeriert. Somit können Sie die Stoffe für Ihre Arbeiten beidseitig nutzen. Die Oberflächen- als auch Rippenstruktur ist vielfältig, robust und stretchfähig. Die vorteilhafte Elastizität ist den speziellen Elasthanfasern zuzuschreiben. So lässt sich der Stoff zwar in die Länge ziehen, gelangt aber im Anschluss wieder in seine ursprüngliche Form.

Hinweis: Der Stoff ist überaus solide und somit ausgezeichnet für Kinderkleidung geeignet. Der Bündchenstoff leiert nur schwer aus und ist somit für den häufigen Gebrauch geradezu prädestiniert.

Woraus besteht Bündchenstoff?

Die meisten Bündchenstoffe bestehen aus einem Gemisch aus Baumwolle nebst Elasthan. Die Baumwolle wird vom Baumwollstrauch geerntet und weiterverarbeitet. Elasthan entsteht mittels Elasthanfasern. Diese Faser wird aus Polyurethan und Polyethylenglykol gewonnen. Die Herstellung erfolgt künstlich. Nach der Gewinnung wird Elasthan mit Baumwolle gemischt. Es entsteht ein Bündchenstoff, der pflegeleicht und angenehm zu tragen ist.

Welche Möglichkeiten bietet mir Bündchenstoff?

Der Bündchenstoff ist in erster Linie für das Abschließen von Säumen und Kanten gedacht - weitere Möglichkeiten sind allerdings nicht ausgeschlossen. Folglich können Nähbegeisterte auch die Kanten oder Säume von

  • Taschen oder Hosen,
  • Decken- oder Kissenbezüge,
  • Rucksäcken und Turnbeuteln,
  • Stulpen und Strümpfen,
  • Beanies sowie Mützen,
  • Lätzchen und Halstücher,
  • Bodies,
  • Schlafsäcken

und vieles mehr gestalten und verzieren. Ganz gleich, welche Farbe erwählt wird: Mit dem Stoff lassen sich unifarbene Textilien geschickt akzentuieren. Dank dem Einsatz von Bündchenstoff sitzt die Kleidung nicht nur viel besser - sie passt sich der Körperform individuell an.

Was ist beim Vernähen zu beachten?

Damit Ihre Näharbeit gelingt und der Abschluss sauber ausfällt, sollten Sie das Bündchen stets doppelt vernähen. Achten Sie beim Zuschnitt auf eine doppelte Breite. Tipp: Vergessen Sie beim Zuschneiden nicht die Nahtzugabe.

Beispiel: Wunschbündchen soll 4 Zentimeter betragen.

  • Zuschnitt: 4 x 2 = 8 Zentimeter plus Nahtzugabe von z. B. 2 Zentimeter

Schneiden Sie daher 10 Zentimeter Bündchenstoff zu. Achten Sie weiterhin darauf, dass die Länge stimmt. Nehmen Sie dazu den Umfang von Arm, Bauch oder Bein und multiplizieren Sie den Wert mit 0,75. Mithilfe dieser Berechnung liegt das Bündchen nicht zu streng am Körper und lässt dem Träger Raum für Bewegung.

Sicherheit ist uns wichtig

Alle Stoffe, die Sie bei Meine Stoffkiste finden, unterliegen dem Öko-Tex Standard 100. Das bedeutet, dass die Textilien verschiedene Prüfkriterien durchlaufen mussten. Sie enthalten keine Schadstoffe und sind daher nicht nur gesundheitlich unbedenklich, sondern stehen für Langlebigkeit sowie Nachhaltigkeit.

-36%

6,99

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

12,75

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

12,75

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

12,75

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
-36%

6,99

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

12,75

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

12,75

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

6,99

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Wozu Sweatshirtstoff?

Meine Stoffkiste bietet Sweatshirtstoffe in hochwertiger Qualität und zu einem äußerst günstigen Preis an. Ob leichter Sommersweat, normaler Ganzjahressweat mit angerauter und herrlich weicher Rückseite oder kuschelig warmer Wintersweat, allesamt sehr angenehm auf der Haut zutragen. Wir haben hier für Dich eine schöne Auswahl an Sweatshirt Uni und Sweatshirt Motiv zusammengestellt. Somit sind Deiner Kreativität und der individuellen Gestaltung Deine Nähprojekte keine Grenzen gesetzt. Bei der Auswahl an Kombinationsmöglichkeiten bin Ich Dir gerne behilflich. Bei uns findest du bestimmt den passenden Sweatshirtstoff für Pumphose, Hoodie, Sweatshirtjacke und Pullover, aber auch kuschelige Sweatshirtkleider lassen sich daraus zuabern. Alle unsere Sweatshirtstoffe sind nach Öko-Tex® Standard 100 zertifiziert, das heißt jeder unserer Stoffe wurde auf eine Reihe von insgesamt 100 Schadstoffen, optische Aufheller oder ähnliches getestet. Dadurch werden unsere Sweatshirtstoffe als äußerst hautfreundlich und allergenarm eingestuft. Sweatshirtstoff gehört zur Kategorie der Strickware. Bei der Herstellung wird ein flauschig weicher Futterfaden mitgeführt, welcher bei der Veredelung angeraut wird. Daraus entsteht eine kuschelige Innenseite, die eine wärmende Eigenschaft besitzt. Durch den hohen Baumwollanteil und dem geringen Elasthananteil, wird er als sehr formstabil und elastisch eingestuft. Diese Vielzahl von positiven Eigenschaften, machen Sweatshirtstoff zu einem Alleskönner unter den Bekleidungsstoffen.

Verarbeitung von Sweatshirt

Die Verarbeitung von Sweatshirtstoffen ist sehr unkompliziert. Wir empfehlen dir eine Nadel mit abgerundeter Spitze zu verwenden, da diese Deinen Sweatshirtstoff nicht beschädigt. Des weiteren empfiehlt es sich, wie auch bei den Jerseystoffen, mit einem dehnbaren- oder einem Zick-Zack Stich zu arbeiten, somit bleibt die hohe Elastizität von Sweatshirtstoffen erhalten. Solltest Du im Besitz einer Overlockmaschine sein, dann ist dass natürlich eine sehr praktische Alternative. Meine Stoffkiste wird Dir regelmäßig eine schöne neue Auswahl an qualitativ hochwertigen Sweatshirtstoffen präsentieren und diese zu günstigen Preisen anzubieten. Da unsere Stoffauswahl noch nicht riesig ist, freuen wir uns sehr, wenn Du uns Deine Wünsche und Dein Feedback mitteilst, damit wir Dir bald noch mehr von Diesen wunderschönen Sweatshirtstoffen anbieten können.

Sweatshirt Stoff Blumen auf Weiß by Fräulein von Julie

18,59

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
  • ÖkoTex Standard 100
  • Weiß
  • Breite 145cm
Artikelnummer: MSK49198 Kategorien: , , Schlagwörter: ,
Weiterlesen

Sweatshirt Stoff Giraffe mit Streifen by Fräulein von Julie

18,59

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
  • ÖkoTex Standard 100
  • Hellblau/Grau
  • Breite 145cm
Artikelnummer: MSK88157 Kategorien: , , Schlagwörter: , , , ,
Weiterlesen

Fibre Mood Bio-Sweatshirtstoff Jogger creme recycled

22,99

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
  • Hochwertiger Sweatshirtstoff
  • 80% Bio-Baumwolle, 20% recyceltes Polyester
Artikelnummer: MSK26733 Kategorien: , , , , Schlagwörter: , , ,
Weiterlesen

Panel Maus Einhorn Reh im Schnee auf French Terry Blau

15,85

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 48 Stunden

Super süßes drei geteiltes Panel mit einer Höhe von 70cm und eine Breite von 150cm.

Artikelnummer: MSK24674 Kategorien: , , , , Schlagwörter: , , , ,
Weiterlesen

Fibre Mood Bio-Sweatshirtstoff Jogger rosé recycled

22,99

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
  • Hochwertiger Sweatshirtstoff
  • 80% Bio-Baumwolle, 20% recyceltes Polyester
Artikelnummer: MSK73997 Kategorien: , , , , Schlagwörter: , , ,
Weiterlesen

Bio-Sweatshirtstoff Kuschelsweat Heavy Jog Schwarz recycled

18,69

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Hochwertiger Swetshirtstoff aus recycelten Materialien und Bio-Baumwolle

Weiterlesen

Bio-Sweatshirtstoff Kuschelsweat Heavy Jogger Baby Blau recycled

20,49

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Hochwertiger Swetshirtstoff aus recycelten Materialien und Bio-Baumwolle

Artikelnummer: MSK85876 Kategorien: , , , , Schlagwörter: , , , ,
Weiterlesen

Bio-Sweatshirtstoff Kuschelsweat Heavy Jogger Veri Peri blau recycled

20,49

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Hochwertiger Swetshirtstoff aus recycelten Materialien und Bio-Baumwolle

Weiterlesen

Softshell

Den meisten Menschen ist Softshell lediglich aus dem Freizeitbereich bekannt. Der beliebte Funktionsstoff eignet sich hervorragend für Sport- und Outdoorkleidung. Mit Softshellstoff lassen sich jedoch nicht nur Jacken herstellen. Der robuste Stoff hat wesentlich mehr zu bieten, als er auf den ersten Blick vermuten lässt. Meine Stoffkiste hat für Dich verschiedene Vorzüge und Tipps zur Verarbeitung zusammengetragen.

Die Geschichte des Softshellstoffes

Softshell ist noch gar nicht so alt, wie es den Anschein haben mag. Erst in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts entwickelte sich das Textil. Zunächst fand es nur für den Bereich der Funktionsbekleidung Anklang. Gegen Anfang der 2000er nahmen schließlich auch Hobbynäher den Stoff in ihr Repertoire auf. Zahlreiche Kleidungsstücke wurden zum Leben erweckt: Vom Ostfriesennerz für Erwachsene bis zur farbenfrohe Regenjacke für kleine Kinder erfreute sich Softshell schnell reger Beliebtheit.

Anfangs konnte der Softshellstoff jedoch noch nicht mit wasserabweisenden Funktionen punkten. Erst durch die Erkenntnis, den Stoff in mehreren Lagen zu produzieren und somit zu laminieren, entstanden die heute bekannten Vorzüge. Indes werden für Softshell weitere Stoffe wie

  • Polypropylen
  • Polyester
  • Polyamid

und andere Fasern beigemischt, um einen gewissen Schutz zu offerieren. Somit perlt die Feuchtigkeit praktisch ab, damit Du vor Nässe geschützt bist.

Softshell - ein Textil, dass Wind und Wasser trotzt

Softshell gilt allgemeinhin als praktischer Universalstoff. Die Textilien sind stets

  • wasserresistent,
  • robust,
  • atmungsaktiv,
  • winddicht,
  • schmutzabweisend

und solide. Für verschiedene Freizeitaktivitäten gelten die Stoffe schlichtweg als Must Have. Ob zum Reisen, Wandern, Angeln oder Laufen - der Stoff eignet sich für zahlreiche Nähprojekte. Doch nicht nur für Extremsituationen lässt sich Softshell verwenden. Auch im Alltag, wenn Du mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs bist, schützt Dich der Stoff vor Wind, Regen und Kälte.

Tipp: Um sich auch gegen sehr kalten Temperaturen zu wappnen, ist es empfehlenswert, einen gesonderten Wärmeschutz in die Näharbeit zu integrieren. Hier kann beispielsweise ein Fleecestoff nützlich sein.

Was kann ich mit Softshell herstellen?

Natürlich erscheint eine Jacke zunächst als sinnreich, wird Softshell oftmals in dieser Sparte eingeordnet. Der Stoff hat jedoch noch viel mehr zu bieten. Das leichte und flexible Material eignet sich überaus gut für

  • Matschhosen
  • Mäntel
  • Capes
  • Mützen
  • Crossbody-Taschen
  • Armstulpen oder Handschuhe
  • Hüfttaschen
  • Gürtel
  • Kosmetiktäschchen
  • Turnbeutel
  • Messenger-Bags
  • Stiftmappen
  • Handytaschen

und vieles mehr. Wie Du siehst, ist Softshell alles andere als langweilig, sondern bietet Dir verschiedene Möglichkeiten, Deine Näh-Ideen zu verwirklichen.

Tipps und Hinweise zum Nähen mit Softshell

Zahlreiche Softshellstoffe sind vielschichtig. Daher ist es schwieriger, beim Abstecken mit Stecknadeln zu arbeiten. Es ist vorteilhafter, hier Stoffclips oder Wonder Tapes einzusetzen. Etwaige Klebereste lassen sich mit warmem Wasser problemlos entfernen.

Fehlstiche verzeiht der Stoff eher weniger. Daher ist hochwertiges Garn ein Muss. Achte bei der Nähnadel auf gute Materialien. Stumpfe oder raue Nadeln sind nicht geeignet und hinterlassen unschöne Muster. Ideal sind Universalnadeln mit Stärken von 90 bis 100. Möchtest Du hingegen dünnes Softshell verarbeiten, ist ein Microtex-Nadel die beste Wahl.

Hinweis: Da Softshell so gut wie nicht ausfranst, ist ein Versäubern nicht unbedingt notwendig. Je besser Du die Kanten vernähst, desto schmaler liegen auch die Nähte an.

Pflege-Tipps für Softshell

Damit Du lange Freude an Deinen Arbeiten hast, solltest Du das Textil folgerichtig pflegen. Mache Dich vor dem Waschen mit den Stoffinformationen vertraut. Allgemein gilt, Softshellstoffe nur dann zu waschen, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Leichter Schmutz kann z. B. hervorragend mit einem weichen Tuch beseitigt werden.

Ist ein Waschgang unumgänglich, verzichtest Du bestmöglich auf Waschpulver sowie Weichspüler. Dank dieser Prämisse verstopfen die wertvollen Membranen nicht. Ein Feinwaschmittel ist hier sinnreich. Nutze stets niedrige Temperaturen und verzichte auf einen Schleudergang.

Sicherheitshinweis

Alle Stoffe, die Du in Meine Stoffkiste findest, sind mit dem Öko Tex Standard 100 versehen. Das bedeutet, dass alle Materialien auf Schadstoffe geprüft wurden. Uns liegt es sehr am Herzen, dass Du Freude an den Stoffen hast. Dank des Labels ist Langlebigkeit und Nachhaltigkeit gewährleistet.

18,99

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

16,99

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

16,99

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

12,29/m

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Baumwollstoff

Der Baumwollstoff ist unter allen Stoffarten, die es momentan zu kaufen gibt, definitiv der Klassiker. Die Baumwolle lässt sich hervorragend verarbeiten, ist robust sowie dehnfähig und ziemlich pflegeleicht. Die Baumwolle selbst findet schon seit vielen Jahrhunderten in der Textilbranche Anklang und hat in all den Jahren nicht an Beliebtheit verloren. Doch wie kam die Baumwolle nach Europa und was lässt sich aus dem Stoff zaubern?

Die Geschichte vom Baumwollstoff

Der Mensch hat schon immer danach gestrebt, sich zu kleiden. Zunächst stand der Schutz vor Kälte klar im Vordergrund. Später galten auch Ansehen und Prestige als maßgebliche Faktoren. Schon im alten Rom wurde der Baumwollstoff als regelrechtes Luxusgut angesehen. Doch nicht nur den Römern blieben die Naturfasern vergönnt. Dank der Sarazenen sowie Mauren gelangte der Stoff nach Südeuropa. Bis weit ins 16. Jahrhundert blieb der Baumwollstoff jedoch ein teurer Artikel, der nur der oberen Gesellschaft zu Gute kam. Aus Indien und China erreichte das luxuriöse Gewebe über Spanien, Italien und Portugal schließlich auch unsere Gefilde. Allerdings ließ sich die Pflanze in Europa nur schwer bis gar nicht ansiedeln.

Im 17. Jahrhundert brachten die Engländer schließlich die aus Indien stammenden Baumwollsamen nach Nordamerika. Nach der Erfindung des mechanischen Webstuhls ließ sich die Baumwollarbeit nachhaltig revolutionieren. Dank der Mechanisierung, der weiteren Produktion sowie Verarbeitung gilt auch bis heute noch der Baumwollstoff als einer der besten weltweit.

Was ist das Besondere am Baumwollstoff?

Baumwolle ist überaus vielschichtig. Er lässt sich unterschiedlich einsetzen und eignet sich für jeden Profi- und Hobbynäher. Der Baumwollstoff ist

  • sehr widerstandsfähig,
  • atmungsaktiv,
  • unempfindlich,
  • stretchfähig und
  • zudem überaus weich.

Gleichwohl bietet der Baumwollstoff ein phantastisches Tragegefühl und lässt sich für zahlreiche Nähvorhaben verarbeiten.

Für die Verarbeitung von Kleidung, Dekorationen und Wohnutensilien eignet sich diese Textilart perfekt.

Was ist beim Nähen mit dem Baumwollstoff zu beachten?

Ob für Kleidung, Taschen, Wohn-Accessoires oder anderes - den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Am besten verwenden Nähfreunde für die Arbeit eine Universalnadel. Dabei ist für den Einsatz stets die Stoffdicke mit der Nadelstärke zu überprüfen. Bei feinem Stoff reicht einer 70er Nadel durchaus aus. Bei stärkeren Stoffen ist demnach eine robustere Nadel zu bevorzugen.

Tipp: Nahtzugaben sind im Anschluss immer zu versäubern. Andernfalls franst der Stoff bei und nach der Arbeit aus.

Hinweise und Tricks zur Arbeit mit dem Baumwollstoff

Kleidung möchte natürlich nach dem Tragen gewaschen werden. Die meisten Baumwollstoffe nehmen hohe Temperaturen beim Waschgang nicht übel - allerdings sollte hier nicht übertrieben werden. Nahezu alle Hersteller empfehlen Waschungen von höchstens 30 ° Celsius. Ansonsten entstehen vor allem bei Baumwohlstoffen mit Kunstfasern Knitter, die sich nur schwer ausbügeln lassen.

Tipp: Reine Baumwolle lässt sich gut und gern bei hoher Einstellung bügeln. Mischgewebe vertragen mittlere Stufen besser.

Welche Vorzüge bietet beschichtete Baumwolle?

Die beschichtete Baumwolle erfreut sich indes gesonderter Beliebtheit. Der Stoff ist nämlich nicht nur wasserabweisend, sondern auch abwischbar. Im Gegensatz zum herkömmlichen Wachstuch ist die beschichtete Baumwolle zudem nicht geruchsintensiv.

Mit dieser Baumwoll-Variante lassen sich unterschiedliche DIY-Nähvorhaben ideal umsetzen. Schritt für Schritt entstehen

  • Tischdecken
  • Schürzen
  • Regenschutz für Groß und Klein
  • Utensilos
  • Taschen nebst Shopper

und viele weitere Projekte. Dabei profitieren nicht nur Profis von dem Material. Da der Baumwollstoff nicht ausfranst, muss hier beim Zuschneiden nicht extra gesäumt werden. Perfekt für Anfänger, die in die Nähwelt schnuppern möchten.

Tipp: Bei uns erhalten Sie stets qualitativ hochwertige Ware. Alle Stoffe entsprechen dem Öko Tex 100 Zertifikat. Dieses Label steht für Textilien, die vom Garn bis zum Stoff auf Schadstoffe geprüft wurden. Somit erfüllen alle Produkte höchste Qualitätsanforderungen. Diese stehen ebenso für Nachhaltigkeit, Langlebigkeit sowie eine ausgesprochen gute Vernähbarkeit.

6,00/m

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

6,00

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

6,00

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

6,00/m

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

6,00/m

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

6,00/m

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

6,00/m

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

9,99/m

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

French Terry

Der French Terry Stoff, der auch gerne als Sommersweat bezeichnet wird, lässt sich für viele Näharbeiten einsetzen. Das liegt mitunter daran, dass es diesen Stoff in zahlreichen Farben und Variationen zu kaufen gibt. Meine Stoffkiste bietet Dir eine große Auswahl an French Terry an, die nicht nur Erwachsene begeistern wird. Auch Kinderaugen leuchten beim Anblick der bunten Motive.

Mit French Terry kleideten sich schon Sportler

In den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts kam French Terry das erste Mal auf. Zahlreiche Sportler waren vom dem Stoff begeistert, der zwar weich und wärmend, aber auch Nässe ideal aufnehmen konnte. Damals war der Stoff noch eher grau, erfüllte allerdings in verschiedenen Bereichen schlichtweg seinen Zweck. Nicht nur Läufer und Fußballer wussten schon bald um die Vorzüge des feuchtigkeitsabsorbierenden Stoffes: Auch Hip-Hoper, Rapper und Breakdancer fühlten sich mit dem Stoff wohl.

Diese Maßgabe hat sich bis heute nicht geändert. French Terry ist in kaum einer Nähstube wegzudenken. Mit diesem Material lassen sich unzählige Modeideen verwirklichen - für Jung und Alt.

Was macht French Terry so besonders?

Das komfortable Tragegefühl, der hohe Baumwollanteil und die weichen Vorzüge machen French Terry derart beliebt. Der Stoff ist atmungsaktiv und fühlt sich samtig auf der Haut an. Daher lässt sich French Terry ideal für Wohlfühlkleidung im Alltag, für Sport und Freizeit verwenden.

Ähnlich wie Sweatstoff besteht French Terry größtenteils aus Baumwolle. Der Stoff wird mittels Maschinen gestrickt. Vorteil: French Terry enthält mehr Garn. Das macht den Stoff dichter und elastischer.

Für welche Arbeiten kann ich French Terry verwenden?

Den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt - ganz gleich, welche Idee Du umsetzen möchtest: Mit French Terry lassen sich zahlreiche Werke herstellen. Anfängern raten wir zunächst einfache Schnittmuster an. Kissenbezüge, Taschen oder Accessoires wie Mützen sind ein idealer Start, um ein Gefühl für den Stoff zu entwickeln. Hernach kannst Du auch

  • Jogginganzüge
  • Hosen
  • Shirts
  • Pullover oder Hoodies
  • Loops
  • Lätzchen, Bodies oder Strampler
  • Röcke
  • Kleider

und viele weitere Nähprojekte verwirklichen. Sicherlich fallen Dir noch viele weitere Variationen ein, die Du mit French Terry durchführen kannst.

Was sollte ich beim Nähen mit French Terry bedenken?

Benutze am besten für French Terry eine dickere Nadel. Hier ist es ratsam, eine Stärke zwischen 75 und 80 zu wählen. Eine Universalnadel ist weniger empfehlenswert. Damit könntest Du beim Arbeiten den Stoff beschädigen oder Löcher einarbeiten. Dehnfähige Zick-Zack-Stiche sind die beste Wahl, reißt damit die Naht im späteren Verlauf nicht ein.

Tipp: Versuche beim Nähen nicht zu sehr den French Terry zu dehnen. Folglich entstehen auch keine Wellen oder Beulen. Besitzt Du eine Overlock-Maschine, geht das Nähen fast von selbst. Ist eine normale Nähmaschine vorhanden, raten wir dazu an, die Stoffteile vorher abzustecken.

Pflegehinweise für den French Terry

Achte vor dem Waschen auf die Stoffinformationen. French Terry ist zwar pflegeleicht, sollte allerdings höchstens bis 60 ° Celsius gewaschen werden. Starkes Schleudern ist nicht ideal, da andernfalls der Stoff zum Ausleiern neigt.

Hinweis: Du kannst den Stoff zwar in den Trockner geben, allerdings kann French Terry dann etwas einlaufen. Dies ist unbedingt zu bedenken.

Was bedeutet Öko-Tex Standard 100?

Alle Stoffe, die wir anbieten, sind mit dem Öko-Tex Standard 100 Zertifikat ausgestattet. Dieses Siegel zählt zu den begehrtesten Qualitäts-Labeln in Deutschland, welches besagt, dass die Textilien auf 100 Schadstoffe getestet wurden. Du kannst Dir beim Kauf der Produkte bei Meine Stoffkiste also sicher sein, hervorragende Produkte zu erhalten, die nicht nur geprüft wurden, sondern auch für herausragende Qualität stehen.

Jeans

Jeder liebt sie und jeder kennt sie: die Jeans. Es gibt wohl kaum einen Menschen auf unserem schönen Planeten, der nicht mindestens eine Jeanshose besitzt. Zu kaufen gibt es fertige Hosen, Jacken und Hemden natürlich in jedem Handel. Noch schöner und einzigartiger sind allerdings Stücke, die Du selbst herstellst. Viele Nähfreunde scheuen sich vor dem Umgang mit dem vielseitigen Stoff. Dabei ist das Nähen gar nicht schwierig. Meine Stoffkiste gibt wertvolle Tipps und Tricks zur Verarbeitung.

Jeans - ein Stoff mit sagenhafter Vergangenheit

Die Baumwolle, die später zu den bekannten Hosen verarbeitet wurde, stammt ursprünglich aus Italien und kam mit Emigranten in die USA. Levi Strauss, der aus Franken stammte und gegen Mitte des 19. Jahrhunderts in die Staaten auswanderte, schaffte für Goldgräber langlebige und widerstandsfähige Kleidung. Die Jeans war geboren.

Mit der Zeit wurden die Hosentaschen verstärkt - es kamen Nieten zum Einsatz. Mitte Mai des Jahre 1873 meldeten Strauss und Davis schließlich das Patent an. Der einst braune Tuchstoff geriet aber bald in Vergessenheit. Beliebter war das Indigo, welches das berühmte Blau erzeugte. Der Begriff Blue Jeans kam das erste Mal 1920 auf. Damals waren noch Hosenträger üblich, die schließlich durch einen Gürtel ersetzt wurden. Mit dem 2. Weltkrieg gelangten die begehrten Hosen nach Europa. Berühmtheiten wie Elvis Presley oder James Dean machten die Jeans salonfähig.

In all den Jahren hat die Jeans an Beliebtheit nicht verloren. Im Gegenteil: Ob Baggy, Skinny, Straight oder mit Schlag - die Hose gibt es heute in vielen Variationen. Allerdings lässt sich mit Jeansstoff noch viel mehr zaubern.

Was ist das Besondere an Jeans?

Betrachten wir Jeans genauer, so fällt die diagonale Riffelmaschung auf, die durch indigofarbene- und weißverlaufende Fäden geprägt ist. Jeansstoff ist überaus robust, strapazierfähig und trotzt Schmutz. Die meisten Stoffe werden indes mit Elasthan vermischt. Das sorgt dafür, dass das Material angenehm dehnfähig ist. Das sorgt für einen angenehmen Tragekomfort, passt sich der Stoff der individuellen Körperform an. Demzufolge kannst Du Jeans für zahlreiche Näh-Vorhaben verwenden.

Welche Stücke lassen sich mit Jeans nähen?

Abgesehen von Hosen bietet der Stoff unheimlich viele Möglichkeiten, unzählige Projekte umzusetzen. So kannst Du mit dem Material

  • Kleider
  • Röcke
  • Taschen
  • Messenger Bags
  • Handy Taschen
  • Jacken
  • Blusen
  • Jumpsuits
  • Sitzsäcke
  • Kissenbezüge
  • Utensilos
  • Kosmetiktaschen
  • Rucksäcke

und viele weitere Accessoires für Kinder und Erwachsene herstellen.

Wie gestaltet sich die Verarbeitung von Jeans?

Jeans ist etwas dicker und fester als andere Stoffe. Lass Dir daher beim Zuschneiden etwas Zeit. Je sorgfältiger Du hier arbeitest, desto weniger Verschnitt hast Du. Falls Du Schwierigkeiten mit dem Schnitt hast, kannst Du Gewichte auf den Stoff legen. Eine gute Schneiderschere ist außerdem unerlässlich.

Tipp: Frischer Stoff kann beim ersten Waschgang um 2-3 % einlaufen. Das solltest Du beim Zuschneiden unbedingt beachten.

Auf die Utensilien kommt es an

Meine Stoffkiste rät dazu, für das Nähen eine spezielle Jeansnadel zu verwenden. Diese sind härter als andere Nadeln und brechen bei der Arbeit nicht. Verwende zudem Polyester- oder Baumwollgarne. Ideal ist weiterhin eine Doppelnaht bzw. Kappnaht mit einer Stichlänge von 2 bis 2,5 mm.

Was ist bei der Pflege zu beachten?

Am besten wäschst Du den Jeansstoff bei 40 ° mit ähnlichen Stoffen zusammen. Vollwaschmittel sollte aber nicht verwendet werden. Das in den Produkten enthaltene Bleichmittel lässt den Stoff schnell ausgewaschen wirken. Besser ist hier die Verwendung von Colorwaschmitteln oder Feinwaschmitteln.

Schadstofffreie Stoffe liegen uns am Herzen

Alle Stoffe, die Du bei Meine Stoffkiste findest, besitzen das Öko-Tex Standard 100 Siegel. Dieses gibt an, dass der Stoff auf Schadstoffe kontrolliert wurde und verschiedene Prüf-Kriterien durchlaufen hat. Erst nach der Qualitätssicherung erhalten Textilien, Reißverschlüsse, Nieten und andere Materialien das Zertifikat. Somit kannst Du Dir sicher sein, Produkte zu erhalten, die Dich lange Zeit begleiten.

Spitze

Schon immer hat Spitze fasziniert. Der elegante, filigrane Stoff lässt sich vielseitig einsetzen und rundet so manches Kleidungsstück geschmackvoll ab. Dabei kannst du sowohl deine Bluse für den Alltag aufwerten, als auch Kleidern, Tischtüchern, Gardinen oder Hosen den letzten Schliff verpassen. Es ist somit unmaßgeblich, wofür Du den Spitzenstoff verwenden möchtest: Das Resultat ist auf jeden Fall einzigartig und sorgt für so manchen Eyecatcher.

Spitze - ein Stoff im Wandel der Zeit

Die Bezeichnung Spitze stammt aus dem Althochdeutschen Spizzi oder Spizza. Hiermit war einst Garngeflecht oder "in Zacken auslaufende Borte" gemeint. Die dekorativen Elemente aus Stoff zeichnen sich durch Fäden aus, die in unterschiedlichen Lochgrößen ein Muster offerieren. Mit diesem Stoff, der das erste Mal im 15. Jahrhundert im Norden Italiens auftauchte, ließen sich Kleidungsstücke veredeln. Vor allem die gehobene Gesellschaft und royale Familien statteten sich mit edlen Stoffen, die Spitze enthielten, aus. Dabei unterschieden sich die Stoffe in

  • Florentiner
  • Plauener Spitze
  • St. Galler Spitze

und weiteren Klöppelarbeiten. Mit der Zeit entwickelten sich viele verschiedene Stickereien und Spitzenarbeiten. Taschentücher wurden mit Häkelspitze versehen, Bettwäsche mit Tüllspitze ausgestattet und Tischläufer mit Lochspitze verziert. Anfang des 19. Jahrhundert wurde die Handstickerei schließlich durch die Erfindung der Maschinenstickerei nahezu ersetzt. Heute beherrschen nur noch wenige Könner das Handwerk der Spitzenkunst.

Welche Vorteile bietet mir Spitze?

Spitze sieht nicht nur edel und romantisch aus, sondern bietet auch zahlreiche Vorzüge. Dank der Transparenz bleiben die Stoffe leicht und luftig. In Kombination mit

  • Baumwolle
  • Jersey
  • Jeans

und vielen weiteren Stoffen kannst Du herrliche Eigenkreationen erschaffen. Dabei sind den Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Nutze die Spitze, um

  • Blusen
  • Röcke
  • Hosen
  • Taschen
  • Mützen
  • Loops und Schals
  • Strümpfe und Socken

und zahlreiche weitere Nähprojekte abzurunden. Es lassen sich unzählige Werke mit Spitze versehen. So entstehen einzigartige Stücke.

Was ist beim Nähen mit Spitze zu beachten?

Die meisten Spitzenstoffe sind hauchdünn verarbeitet. Daher solltest Du stets vorsichtig mit den Stoffen umgehen. Da die Struktur der Spitze unterschiedlich ausfällt, lässt sich das Nähwerk schlecht mit einem Geradstich bearbeiten. Nutze für die Nähmaschinen-Einstellungen am besten einen kleinen Zick-Zack-Stich. Französische Nähte eignen sich zudem hervorragend für die Verarbeitung.

Tipp: Nähe zuerst die Naht links auf links. Anschließend kürzt Du die Nahtzugabe. Danach kannst Du die Naht absteppen. Damit entsteht eine saubere Naht, die nicht versäubert werden muss.

Was ist bei der Pflege wichtig?

Du hast mehr Freude an der Spitze, wenn Du diese mit der Hand reinigst. Möchtest Du den Stoff dennoch in die Waschmaschine geben, ist ein Wäschenetz oder ein Kopfkissenbezug ratsam. So bleibt der zarte Stoff nicht an Knöpfen, Nieten oder Ösen anderer Kleidungsstücke hängen.

Ein Feinwaschmittel bei einem schonenden Waschmaschinenprogramm ist die beste Wahl. Mit den Temperaturen solltest Du nicht zu freizügig umgehen. Niedrige Temperaturen um die 30 ° sind ideal.

Hochwertige Waren liegen uns am Herzen

Alle Stoffe, die Du in Meine Stoffkiste vorfindest, enthalten das Öko Tex Standard 100 Siegel. Dieses Label steht für schadstoffgeprüfte Stoffe und Garne. Somit erhälst Du bei uns Produkte, die gesundheitlich unbedenklich sind und an denen Du lange Freude haben wirst.